E-Motion Ship von A-Rosa kommt erst im März 2022
© A-Rosa

E-Motion Ship von A-Rosa kommt erst im März 2022

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:A-Rosa

Der ursprünglich für Mai 2021 geplante Neubau der A-ROSA Flussschiff GmbH wird nun im März 2022 fertig gestellt. Grund für die Verzögerung sind von der Corona-Pandemie bedingte Unterbrechungen der Lieferketten. Das innovative E-Motion Ship mit Batterieantrieb befindet sich derzeit in der Bauphase auf der Severnav Werft in Rumänien.

Der Innenausbau wird auf der Concordia Damen Werft in den Niederlanden erfolgen. Die ersten Abfahrten entlang des nördlichen Rheins sind nun für April 2022 geplant. Alle bisher gebuchten Gäste werden vom A-ROSA Team individuell kontaktiert und erhalten ein attraktives Umbuchungsangebot. Über das geplante Kreuzfahrt-Programm für die Saison 2021 informiert der A-ROSA Katalog, der am 14. September 2020 zunächst als PDF-Version erscheint.

„Unser neues A-ROSA Schiff ist ideal für einen Mehrgenerationen-Urlaub und die perfekte Alternative für Menschen, die ihre Liebe zu Kreuzfahrten mit einem nachhaltigen Umweltschutz verbinden möchten“, erläutert Jörg Eichler, CEO der A-ROSA Flussschiff GmbH. Das E-Motion Ship ist mit einem Batteriespeicher ausgestattet, welcher die emissionsfreie Anfahrt der Häfen ermöglicht. Die Innenausstattung ist genau auf das A-ROSA Städtereisen-Konzept für die ganze Familie abgestimmt. Mit 135 Metern Länge, 17,7 Metern Breite und einem vierten Deck bietet es mehr Platz, um die die Wünsche aller Gäste zu erfüllen. Alle Standardkabinen sind komfortable 21 Quadratmeter groß und verfügen über einen Balkon mit Sitzmöglichkeiten für zwei Personen. In der Family Area befinden sich die großzügigen Familienkabinen (28 m2) und der Kids Club, in welchem die Kinder toben, basteln oder lesen können. Auf dem Sonnendeck wird es neben dem großen Swimming-Pool einen separaten Kinderpool mit flachem Wasser geben. Mehrere Restaurantbereiche, Lounges und Außengastronomie sorgen für abwechslungsreiche kulinarische Erlebnisse. Eine eigene Suiten-Area rundet das Konzept ab.