Sea Cloud Cruises nimmt im Frühsommer wieder Fahrt auf

Sea Cloud Cruises nimmt im Frühsommer wieder Fahrt auf

Sea Cloud Cruises kehrt aus der Corona-Zwangspause auf den Reisemarkt zurück und hat dabei bewusst den Starttermin nach hinten verschoben. Die Reederei nimmt ihren Betrieb im Frühsommer mit einem neuen Konzept für ihre Reisen in der Mittelmeersaison sowie mit der Indienststellung der Sea Cloud Spirit auf. Mit dem 138 Meter langen Dreimast-Vollschiff wollen die Hamburger kreuzfahrtaffinen Gästen im Premiumbereich eine Alternative zu größeren Kreuzfahrtschiffen bieten. Parallel zum Neustart setzt Sea Cloud Cruises zudem auf eine noch engere Zusammenarbeit mit den Vertriebspartnern in den Reisebüros. Unter anderem hat die Reederei ihre über der Branchenpraxis liegenden Konditionen zu dem Partnerprogramm „FRIENDSgiving“ zusammengefasst.

Für die Rückkehr auf die Weltmeere hat sich Sea Cloud Cruises für Reisen entschieden, die im selben Hafen starten und enden. Die Sea Cloud wird als erstes Schiff der Flotte am 7. Mai 2021 mit Reisen ab Piräus in die griechische Inselwelt beginnen. Die Sea Cloud II startet am 2. Juni 2021 mit Reisen von Nizza aus im Wechsel entlang der Côte d’Azur und rund um Korsika. Die Sea Cloud Spirit konzentriert ihre Reisen ab Rom auf Sizilien und die Toskana, nachdem sie vom 2. bis 12. Juni 2021 ihre Jungfernfahrt ab/an Rom vollendet hat. „Weil wir uns pro Schiff auf ein Land und eine Region konzentrieren, können wir unseren Gästen jede Destination besonders nahe bringen“, betont Geschäftsführer Daniel Schäfer. Die Reederei hat die vergangenen Monate intensiv genutzt, um die neuen Sommerfahrpläne so zu optimieren, dass ein besonders tiefer Einblick in die jeweilige Destination ermöglicht wird. Zu dem einzigartigen Segelerlebnis gesellt sich ein ganz pragmatischer Vorteil: die An- und Abreise über denselben Hafen ist für die Gäste unkompliziert und bequem.

Der Hauptkatalog für 2021 befindet sich gerade im Druck und wird Mitte Februar im Markt ausgeliefert. Die Reederei setzt damit trotz Digitalisierungsschub nach wie vor auf Printmaterial und hat auch die Reisetermine für 2022 bereits veröffentlicht – bisher allerdings nur auf ihrer Webseite.